Bull Terrier

Der Bull Terrier ist als der Gladiator unter den Hunderassen bekannt und ist eine der ältesten Terrierrassen aus England. Der Bull Terrier wurde ursprünglich für den Kampf mit Hunden und anderen Tieren gezüchtet. Solche Tierkämpfe waren in England um 1800 zugelassen. Gegen Ende des 18. Jh. wurde der Bull Terrier als Begleithund gezüchtet.

Übersicht

Durchschnittliches Alter:


Bull Terrier werden in der Regel bis zu zehn Jahre alt, doch mit jeder Menge Aufmerksamkeit und der richtigen Ernährung können sie bis zu 13 Jahre alt werden.

Durchschnittsgröße und -gewicht:


Ein gesundes Männchen dieser Rasse wiegt in der Regel 22kg und ist 38 cm groß. Das Weibchen wiegt normalerweise 16kg und ist 30cm groß.

Persönlichkeit, Charaktereigenschaften und Temperament:


Der Bull Terrier ist eine Mischung aus ausgeglichener Kraft, Anmut und Wendigkeit. Er wünscht sich menschliche Gesellschaft und mit seinem Charakter und seiner Eigenart findet er lebenslange Freunde. Er ist seiner Familie treu ergeben. Der Bull Terrier hat einen angeborenen Sinn für Humor, Köpfchen, Fantasie und Persönlichkeit und für diejenigen, die ihn lieben - Schönheit. Sein Aussehen gepaart mit seinem Charakter ist bei Hunden einzigartig. Der Charakter und die Persönlichkeit des Bull Terriers ist ausgesprochen komplex.

Ein Bull Terrier ist sehr aktiv und handelt ähnlich wie Kinder. Das heißt, Sie müssen sich auf alles gefasst machen und ihn beaufsichtigen. Fast alle jungen Bull Terrier sind sehr umtriebig. Alle Welpen sind extrem geschäftig und viele Bull Terrier bleiben aktiv und verspielt bis sie 5 Jahre sind. Ein Bull Terrier fühlt sich nicht wohl, wenn er zu lange alleine zu Hause oder im Garten bleiben muss.

Zusammenleben mit anderen Haustieren:


Viele Bull Terrier genießen die Gesellschaft anderer Hunde - mit ein paar Ausnahmen. Männliche Bull Terrier, die nicht kastriert wurden, kommen in der Regel nicht gut mit anderen Männchen aus. Ein Bull Terrier Weibchen und Männchen können recht gut zusammenleben und zwei Männchen können oft dasselbe Heim teilen. Es muss aber darauf geachtet werden, dass es nicht zu Eifersüchteleien kommt.

Entscheidungshilfe

Ein Bull Terrier verliert zweimal im Jahr sein Haar. Abgestorbenes Haar kann durch tägliches Abreiben mit einem Spezialhandschuh oder einer Spezialbürste entfernt werden. Nägel und Afterklauen sollten jeden Monat überprüft werden und mit Hundennagelknipser abgeknipst werden. Bull Terrier sind von Natur aus sonnenempfindlich und in den heißeren Monaten sollte darauf geachtet werden, Sonnencreme aufzutragen.

Ein Bull Terrier erfordert einen sicher umzäunten großen Garten. Er wird gegen das “Angeleintsein” protestieren und braucht sehr viel menschliche Gesellschaft.

Auch wenn Bull Terrier in der Regel gesund sind, können sie für Hautallergien anfällig sein, insbesondere bei Insektenstichen. Welpen sollten auf Taubheit untersucht werden.

Ideale Besitzer


Ein Bull Terrier kann toll mit Kindern umgehen, wenn sie vernünftig mit ihm umgehen. Er wird ein ganzes Spektrum an Verhaltensweisen von Kindern dulden, hält es aber nicht aus, bestürmt zu werden und kann recht schroff sein, wenn er ständig provoziert wird. Einen Bull Terrier zu halten, ist eine große Verantwortung und die Rasse verdient nur verantwortungsvolle und fürsorgliche Besitzer.
Pedigree® Feeling Happy Pedigree® Feeling Happy