Gesundes Gewichtsmanagement

Übergewicht bei Hunden ist ein wachsendes Problem. Rund 50% der Haustiere in Österreich sind übergewichtig. Durch zu viel Futter werden die Knochen und Gelenke Ihres Hundes stark belastet. Dies kann dauerhafte Schäden verursachen. Manche Rassen neigen eher zu Übergewicht. Dazu zählen beispielsweise Labrador Retriever, Cocker Spaniel und King Charles. Natürlich spielen hier Alter und Geschlecht ebenfalls eine Rolle.

Futtertipps:

Feuchtnahrung enthält weniger Kalorien je Gramm als Trockenfutter - d.h. Sie können eine größere Menge füttern und erreichen unter Umständen ein besseres Sättigungsgefühl. Wenn Ihr Vierbeiner bisher mit Trockenfutter ernährt wurde, dann probieren Sie die Umstellung auf Feuchtnahrung. Nehmen Sie sich für die Umstellung mehrere Tage Zeit, damit sich der Darmtrakt des Hundes an die neue Nahrung gewöhnen kann.
Wenn Ihr Vierbeiner Essensreste oder Reste vom Tisch bekommt, so kann dies eine ausgewogene Ernährung durcheinander bringen. D.h. Ihr Vierbeiner braucht dann extra Futter, um die Nährstoffe zu erhalten, die er braucht.
Verringern Sie nach und nach die Portionen, bis Ihr Vierbeiner jeden Napf in 15-20 Minuten leerfrisst.
Ab vier Monaten braucht Ihr Welpe nur noch 3 Mahlzeit pro Tag (bei großen Rassen eventuell erst etwas später).

Der Waltham S.H.A.P.E. Guide für Hunde

Rein durch das Beobachten Ihres Hundes können Sie feststellen, ob er noch im normalen Gewichtsbereich liegt oder bereits übergewichtig ist.

Es gibt viele Methoden, die die Körperzusammensetzung und den Körperfettanteil des Hundes messen. Im medizinischen Kontext ist es gängige Praxis, den Hund visuell zu beurteilen.

S.H.A.P.E. ™ (Size, Health And Physical Evaluation) ist eine Mehtode, den Körper eines Hundes zu beurteilen. Gestaltet wurde Sie von WALTHAM, einem Institut zur Erforschung von Hundepflege und -nahrung.

Hier prüft eine Person den körperlichen Stand des Hundes und letztlich erfährt man durch ein Flussdiagramm das Ergebnis.

WALTHAM® SHAPE® Guide

Ergebnis

Beschreibung

A

Extrem dünn: Ihr Hund hat nur eine geringe Menge oder kaum Körperfett. Unsere Empfehlung: Suchen Sie sich umgehend tierärztlichen Rat.

B

Dünn: Ihr Hund hat nur eine geringe Menge an Köprerfettanteil. Unsere Empfehlung: Suchen Sie sich tierärztliche Beratung, damit Ihr Hund die optimale Menge an Futter bekommt. Beurteilen Sie mit S.H.A.P.E alle zwei Wochen den Zustand Ihres Vierbeiners.

C

Mager: Ihr Hund ist am unteren Ende des idealen Bereiches und hat weniger Körperfett als andere Hunde. Erhöhen Sie die Anzahl der Mahlzeiten und überwachen Sie den Zustand Ihres Vierbeiners monatlich mit dem S.H.A.P.E Diagramm.

D

Ideal: Ihr Hund hat den perfekten Körper. Checken Sie monatlich anhand unserer Tabelle, ob Ihr Hund in diesem Idealbereich bleibt.

E

Leichtes Übergewicht: Ihr Hund bewegt sich am oberen Ende des Idealbereichs. Er hat eine kleine Menge an überschüssigem Körperfett. Unsere Empfehlung: Suchen Sie sich tierärztlichen Rat und achten Sie auf die Futtergabe. Sie sollten ebenso auf genügend Aktivität achten und das Aktivitätniveau erhöhen. Checken Sie den Zustand Ihres Hundes monatlich mit S.H.A.P.E.

F

Mittelmäßiges Übergewicht: Ihr Hund hat einen Überschuss an Körperfett. Unsere Empfehlung: Holen Sie sich Ratschläge von Ihrem Tierarzt. Achten sie ebenso darauf das Aktivitätsniveau zu erhöhen. Checken Sie den Zustand Ihres Hundes alle zwei Wochen mit S.H.A.P.E.

G

Stark übergewichtig: Ihr Haustier hat eine enorme Menge an überschüssigem Körperfett. Das Übergewicht wirkt sich bereits auf die Gesundheit Ihres Vierbeiners aus. Suchen Sie umgehend einen Tierarzt auf und entwickeln Sie mit ihm gemeinsam einen Plan, um das Gewicht Ihres Hundes zu reduzieren, das Aktivitätsniveau zu erhöhen und die Gesundheit zu verbessern.

Bei manchen Rassen kann diese Gewichtstabelle unterschiedlich ausfallen. Reden Sie einfach mit Ihrem Tierarzt, wenn Sie sich unsicher sind.

So füttern Sie richtig!

Mit Pedigree® ist ausgewogene Ernährung ein Kinderspiel! Erfahren Sie hier wie die optimale Mischung von Trockenfutter und Nassfutter aussehen sollte.

TIPPS HOLEN

Pedigree® Trockenfutter

Wussten Sie, dass die Pedigree® Trockenfutter-Produkte Vorteile im Bezug auf die Zahngesundheit Ihres Hundes bringen? Mit unserem Pedigree® Trockenfutter helfen Sie Ihrem Liebling, gesund und voller Vitalität zu bleiben.

ZUM PRODUKT
Pedigree® Feeling HappyPedigree® Feeling Happy