Irischer Wasserspaniel

Der Irische Wasserspaniel wird als eine sehr alte Rasse angesehen. Wie aber bei sehr vielen irischen Hunden und Pferden ist es unmöglich, die Fakten von den Legenden voneinander zu trennen und es kann kein genaues Ursprungsdatum festgestellt werden. Er soll ein Nachfolger des alten Portugiesischen Wasserhunds und Spanielgrundbestands sein, der von der Iberischen Halbinsel nach Irland kam. Die Linie kann bis zu dieser Zeit vor einigen Jahrhunderten zurückverfolgt werden, als die große und wichtige Spanielgruppe in Landspaniel und Wasserspaniel unterteilt war. Zu den Wasserspanieln gehören sowohl die irische als auch die englische Varietät Wasserhunde. Der Irische Wasserspaniel entwickelte sich in Irland aus zwei unterschiedlichen Strängen, dem Southern County Water Spaniel und dem Northern County Water Spaniel. Beide waren von Grösse und Farbe her unterschiedliche Arten, jedoch geht der heutige Irische Wasserspaniel mehr nach der südlichen Art.

Übersicht

Durchschnittliches Alter:


Ein Irischer Wasserspaniel kann bis zu 12 Jahre alt werden.

Durchschnittsgröße und -gewicht:


51cm bis 58cm
20kg bis 30kg

Persönlichkeit, Charaktereigenschaften und Temperament:


Unter der Tracht brauner, lockiger Ringellöckchen mit einem Schopf aus Mozartlocken, die ihm über die Augen hängen, finden Sie einen echten Iren vor – voller Leben, mit einer komischen Ader und großer Intelligenz. Der Irische Wasser Spaniel genießt die menschliche Begleitung und wird zum Mitglied der Familie werden wollen.

Zusammenleben mit anderen Haustieren:


Muss mit den Tieren aufwachsen, mit denen er unter Umständen zusammenlebt.

Entscheidungshilfe

Das Fell mit den festen Locken ist nicht so problematisch wie man es erwarten würde. Allerdings muss er mindestens einmal pro Woche mit einem weitmaschigen Kamm gründlich gekämmt werden. Augen, Ohren und Fußnägel sollten jede Woche gecheckt werden. Durch eine Runde schwimmen oder das Aufsprühen von Wasser kommen seine lieblichen Locken wieder zum Vorschein. Irische Wasserspaniel verlieren keine abgestorbenen Haare und sind daher für Leute mit Allergien empfehlenswert.

Auch wenn diese Rasse leicht zu trainieren und sehr lernfähig ist, kann sie sich beim Trainieren schnell langweilen. Vermeiden Sie also zu viel Training.

Ideale Besitzer


Für Familien und alleinstehende Personen, die sich einen etwas anderen Hund wünschen als den Rest des Rudels.
Pedigree® Feeling Happy Pedigree® Feeling Happy