Italienischer Windhund

Der Italienische Windhund ist eine echte Windhundminiatur und reicht bis in die Zeiten der ägyptischen Pharaonen zurück, denn an den Wänden ihrer Gräber wurden Zeichnungen kleiner Windhunde, die dem Italienischen Windhund ähneln, gefunden. Wahrscheinlich kamen sie mit den Römern von Ägypten in das Mittelmeergebiet und waren dann an den europäischen Höfen mehrere Jahrhunderte lang sehr beliebt. In England wurde der Italienische Windhund an den Höfen der Stuarts gefunden und auch Königin Victoria besaß diese kleinen, niedlichen Hunde. Sie kamen auch auf vielen Zeichnungen aristokratischer Familien vor.

Übersicht

Durchschnittliches Alter:


Italienische Windhunde werden bis zu 14 Jahre alt.

Durchschnittsgröße und -gewicht:


33cm bis 38cm
2,7kg bis 3,6kg

Persönlichkeit, Charaktereigenschaften und Temperament:


Der Italienische Windhund ist lebendig, wachsam, ausgesprochen intelligent und sehr verschmust, insbesondere wenn er als Begleithund im Haus gehalten wird, da er menschliche Gesellschaft liebt. Ein Zwinger tut ihnen überhaupt nicht gut. Sie sind lernfähig und einfach zu trainieren. Italienische Windhunde sind in der Regel fröhlich, mutig und tapfer, da sie aber auch empfindlich auf laute Stimmen oder harte Wort ihres eigenen Besitzers reagieren, lassen sie sich im falschen Umfeld leicht einschüchtern.

Zusammenleben mit anderen Haustieren:


Sie kommen gut mit anderen Haustieren aus, müssen aber vor größeren, ungestümeren Hunden geschützt werden.

Entscheidungshilfe

Gut umzäunte Gärten sind unabdinglich, da ein großes Verletzungsrisiko besteht, wenn ihnen erlaubt wird, frei herumzustromern. Idealerweise ist der Italienische Windhund ein Haushund, der über eine Hundetüre Zugang zum Garten haben sollte. Er braucht ein warmes Bett oder ein warmes Körbchen, fernab von Zugluft, das mit einer weichen Decke oder einem weichen Teppich gepolstert ist. Denn die meisten Italienischen Windhund wickeln sich gerne selbst in ihre Decke, selbst bei der grössten Hitze. Das dünne, glänzende Fell kann leicht sauber gehalten werden, er verliert wenig Haare und ist praktisch geruchsfrei. Nach dem Baden muss aufgepasst werden, dass er richtig trocken gefönt wurde.

Zwar ist der Italienische Windhund, wie eingangs erwähnt im Vergleich zu seiner zarten Statur recht robust, doch sollte er von harten Spielen Abstand nehmen, da dabei seine Knochen brechen können. Deshalb passt er besser zu einem Haushalt mit älteren Kindern, bei denen man sich verlassen kann, dass sie den Hund mit Liebe und Respekt behandeln. Ansonsten ist er auch ein idealer Gefährte für eine ältere oder gebrechliche Person.

Ideale Besitzer


Familien mit älteren Kindern und Leute, die ihm ein liebevolles, friedliches Umfeld bieten können.
Pedigree® Feeling Happy Pedigree® Feeling Happy