Skye Terrier

Der Skye ist eine alte Rasse, die ursprünglich zum Jagen von Ottern, Füchsen und Dachsen auf der Insel Skye und der Insel Colonsay Inseln entstanden war. Sie waren damals die “Aristokraten“, da sie den Gutsherren gehörten und nicht mit den anderen Jagdhunden gehalten wurden. Die Rasse erreichte die größte Popularität, als Königin Victoria 1840 ihren ersten Skye erstand. Es gibt zwei Arten Skyes - mit Stehohren und mit Hängeohren, wobei die Stehohrvariante derzeit die beliebteste ist.

Übersicht

Durchschnittliches Alter:
Skyes können bis zu 15 Jahre alt werden.

Durchschnittsgröße und -gewicht:
25cm bis 26cm 
4kg bis 10kg

Persönlichkeit, Charaktereigenschaften und Temperament:
Der Skye Terrier ist vorsichtig und Fremden gegenüber zurückhaltend. Er benötigt eine vorsichtige, frühe Soziabilisierung, damit sein unabhängiger Charakter geformt wird. Der Skye Terrier ist als Haushund am glücklichsten und ist seiner Familie ergeben, auch wenn er in der Regel besonders auf ein bestimmtes Familienmitglied fixiert ist.

Zusammenleben mit anderen Haustieren:
Der Skye Terrier sucht keinen Streit. Doch wenn er provoziert wird, kann er ein grausamer Gegner sein. Zusammen gehaltene Hunde stellen ihre eigene Hierarchie auf. Nicht kastrierte Rüden hingegen wetteifern um die Spitzenposition und müssen vielleicht voneinander getrennt werden. Sie werden andere Tiere akzeptieren, wenn sie von frühem Alter an mit ihnen aufgezogen werden oder wenn sie korrekt mit ihnen soziabilisiert werden.

Entscheidungshilfe

Der Skye Terrier hat eine weiche Unterwolle und ein härteres Deckhaar. Das Fell muss mit einer Drahtbürste und einem Kamm einmal pro Woche richtig durchgebürstet werden. Hin und wieder ein Bad, das Kürzen der Fußnägel und das Trimmen des Fells zwischen den Pfoten. Skye Terrier lieben ihre Spaziergänge und werden von einem 20- bis 30 minütigen Spaziergang profitieren.

Die Soziabilisierung des Skye Terriers muss ernst genommen werden, ansonsten nehmen sie es unter Umständen übel, wenn sie von Fremden angefasst werden. Ihrem Welpen sollte schon früh beigebracht werden, auf der Seite zu liegen, damit sein Haar gepflegt werden kann. Dies macht die Haarpflege sowohl für den Halter als auch den Hund zu einer angenehmeren Erfahrung.
Ideale Besitzer
Der Besitzer sollte froh sein, den Hund im Haus zu haben, weil Skyes mit ihrer Familie zusammen sein müssen. Skyes, insbesondere Männchen können dominant sein. Dafür benötigen Sie ein Herrchen, das sicherstellen wird, dass ihre Dominanz in Schach gehalten wird. Welpen können mit Kindern zusammensein, wenn sie mit ihnen zusammen aufgezogen werden. Doch sollte den Kindern beigebracht werden, nicht am Welpen herumzuziehen und zu zupfen.
Pedigree® Feeling Happy Pedigree® Feeling Happy