Staffordshire Bull Terrier

Der Staffordshire Bull Terrier entstand zu Beginn des 19. Jahrhunderts und ist eine Kreuzung aus der heutigen Bulldogge und dem alten Englischen Terrier - einer mittlerweile ausgestorbenen Rasse. Einziger Sinn und Zweck bei seiner Zucht war es, einen Hund mit einem längeren, breiteren Kopf als dem Kopf der Bulldogge zu schaffen und Kraft mit Wendigkeit zu kombinieren. Die ersten Hunde hatten keinen speziellen Stammbaum, da sie hauptsächlich als Spielkampfhund eingesetzt wurden. Die Bergarbeiter und Hüttenarbeiter von Staffordshire begeisterten sich für die Rasse und Eigenschaften wie Schneid, Intelligenz und Loyalität wurden weiterentwickelt.

Übersicht

Durchschnittliches Alter:
Diese Hunderasse kann bis zu 14 Jahre alt werden.

Durchschnittsgröße und -gewicht:
Staffordshire Bull Terrier werden zwischen 35 und 41 cm groß. Die Hündinnen wiegen zwischen 11 und 15,4 kg, die Rüden wiegen zwischen 12,7 und 17 kg.

Persönlichkeit, Charaktereigenschaften und Temperament:
Sie dürfen nie vergessen, dass die Vergangen des Staffordshire Bull Terriers als Kampfhund noch in den meisten Staffords heute präsent ist. Ihr ungestümes Wesen und ihr Geist bestätigen die Darstellung, dass Staffords die liebenswerten Spitzbuben der Hundewelt sind. Beachten Sie, dass der Staffordshire Bull Terrier in vielen Bundesländern als gefährlicher Hund gilt und daher strenge Halterbeschränkungen gelten.

Zusammenleben mit anderen Haustieren:
Staffordshire Bull Terrier leben glücklich mit anderen Haustieren zusammen, vorausgesetzt sie werden vom frühen Alter an daran gewöhnt und sozialisiert. Welpen müssen ein gewisses Maß an Erziehung erfahren und man sollte früh die Sozialisierung mit anderen Hunden fördern.

Gehorsamkeitstraining ist ein wunderbarer Weg, um eine enge auf Freundschaft und Respekt basierende Beziehung mit Ihrem Stafford aufzubauen. Sie haben Gefallen daran mit Ihnen zusammen zu sein und haben große Freude daran, Ihnen zu gefallen.

Entscheidungshilfe

Der Stafford bedarf nicht besonders viel Pflege, da das Kurzhaar wenig mehr braucht als regelmäßiges Bürsten und ein gelegentliches Bad. Je nachdem wie viel Auslauf Ihr Hund auf hartem Grund hat, müssen die Krallen regelmäßig geschnitten werden, damit sie nicht zu lang werden.
Ideale Besitzer
Staffordshire Bull Terriers sind Hunde, die unbedingt ein Mitglied der Familie sein müssen. Dieser Hund sollte sich nicht im Garten oder im Zwinger alleine selbst überlassen werden. Aufgrund von seinem ursprünglichen Einsatz als Kampfhund ist eine fundierte und konsequente Erziehung notwendig. Besonderes Augenmerk sollte auch auf einer ausreichenden Sozialisierung liegen.
Pedigree® Feeling Happy Pedigree® Feeling Happy