Welsh Springer Spaniel

Der Welsh Springer Spaniel war der erste, der vom UK Kennel Club als eine eigene Rasse im Jahr 1902 anerkannt wurde. Allerdings zeigt die Geschichte durch die Kunst und das geschriebene Wort, dass ein roter und weißer Spaniel von 1560 an existierte. Der Welsh Springer Spaniel ist ein Vielzweck-Jagdhund, der hauptsächlich Wild aufspürt und es dem Schützen entweder auf dem Land oder dem Wasser apportiert.

Übersicht

Durchschnittliches Alter:
Welshies werden bis zu 15 Jahren, auch wenn manche bis 17 Jahre alt werden.

Durchschnittsgröße und -gewicht:
46cm bis 48cm 
15kg bis 25kg

Persönlichkeit, Charaktereigenschaften und Temperament:
Der Welsh Springer Spaniel ist rot-weiß und ihn gibt es in keiner anderen Farbe. Er ist ein geschäftiger, aktiver und fröhlicher Hund, extrem treu und liebenswürdig gegenüber seiner Familie und er gibt einen tollen Wachhund ab. Welsh Springer Spaniel sind Fremden gegenüber vielleicht zurückhaltend, sollten aber weder scheu noch schüchtern sein. Die Sozialisierung mit Welpen sollte so bald wie möglich beginnen und das ganze Leben über fortfahren. Das Training sollte fair und konsequent sein mit modernen, freundlichen Techniken. Er sollte in einem gut umzäunten Garten bleiben, das sie dafür bekannt sind, dass sie loswandern, sobald sie ihre Nase auf den Boden gesetzt haben. Sie brauchen täglich Bewegung und geistige Anregung. Wenn sie alleine im Garten gelassen werden, bellen sie vielleicht exzessiv oder legen ein destruktives Verhalten an den Tag.

Zusammenleben mit anderen Haustieren:
Welshies verhalten sich gegenüber anderen Hunden und Katzen recht gutmütig, vorausgesetzt die Besitzer sind konsequent und rücksichtsvoll gegenüber der Hierarchie im Haushalt. Vergessen Sie allerdings nicht, dass es sich um einen Apportierhund handelt. D.h. er wird ein echtes Interesse an Vögeln und Kaninchen zeigen.
 

Entscheidungshilfe

Abgesehen von der bei allen Hunden üblichen Pflege, wie etwa Wurmkuren, Impfungen und Flohbehandlungen müssen die Pfoten der Welshies regelmäßig getrimmt werden und die Partien unter den Fußballen. Ihre Ohren müssen rund um die Ohrrundung (Leder), unter den Ohren und rund um den Ohrkanal geschoren werden, um Ohrenentzündungen zu vermeiden und damit Luft in diesen Bereich kommt.

Welsh Springer Spaniel leiden unter Umständen unter Erbproblemen wie Hüftdysplasie, Augenkrankheiten und Epilepsie. Beide Eltern sollten geröntgt werden und die Hüfte untersucht werden. Beide Eltern sollten ein aktuelles Augenzertifikat eines ‚Spezialisten’ haben.
Ideale Besitzer
Der Ideale Besitzer eines Welsh Springer Spaniels ist jemand oder eine Familie, der/die bereit ist, sein Leben mit einem Hund zu teilen. Welshies sind gerne mit der Familie auf den Beinen.
Pedigree® Feeling Happy Pedigree® Feeling Happy