Hundeerkältungen

Genau wie wir können Hunde sich erkälten und husten. Und dies kann sich auf ein paar Tage oder ein paar Wochen erstrecken. So wird eine Hundeerkältung diagnostiziert:

• Eine Hundeerkältung, manchmal auch Zwingerhusten genannt, klingt normalerweise hell und macht den Eindruck, als ob Ihr Hund etwas im Hals stecken hat.
• Nach einer Weile des Hustens kann Ihr Hund Flüssigkeit erbrechen.
• In milden Fällen ist das Hauptsymptom ein lautes Husten.
• In ernsteren Fällen kann Ihr Hund Fieber haben, träge sein und sehr wenig Hunger haben.

Erkältungen und Husten verschwinden normalerweise von allein, aber Sie können die Heilung so unterstützen:

• Verringern Sie die Bewegung des Hundes und ermutigen Sie ihn zum Ausruhen.
• Lassen Sie ihn reichlich Wasser trinken.
• Halten Sie Ihren Hund fern von staubigen Bereichen und Tabakrauch.

Husten ist sehr ansteckend. Deshalb sollte Ihr Hund mindestens eine Woche lang von anderen Hunden ferngehalten werden, wenn er krank wird. Wenn Sie den Hund in eine Tierpension geben wollen, wird man Sie häufig fragen, ob Ihr Hund gegen Zwingerhusten geimpft wurde.
Wenn die Symptome Ihres Hundes andauern, bringen Sie ihn für einen Checkup zum Tierarzt.

Pedigree® Feeling HappyPedigree® Feeling Happy